Kostenloser Versand nach Deutschland 
5% Rabatt ab 200€ Warenkorbwert 
Schnelle Lieferzeit 

Anleitung: Steinteppich richtig verlegen

Wer schon einmal einen Steinteppich verlegen wollte, wird sicherlich auf die ein oder andere Frage gestoßen sein. Ganz beliebte Fragen dabei sind z.B.:

  • Wie viel Marmorkies benötige ich, um einen Steinteppich zu verlegen?
  • Wieviel Bindemittel oder Porenfüller benötige ich, um meinen Steinteppich fühlbar oder glatt zu verlegen?
  • Wie vermische ich Bindemittel und Marmorkies, vor der Verlegung meines Steinteppichs?
  • etc.

All diese Fragen möchten wir Ihnen gern beantworten. Dabei gehen wir speziell auf unsere Produkte ein - Dies bitten wir dabei stark zu beachten.

Gute Gründe für einen Steinteppich

Steinteppiche sind der letzte Schrei unter den Bodenbeschichtungen im Innen- und Außenbereich und die Gründe dafür liegen auf der Hand. Mit keiner anderen Bodenbeschichtung erzielen Sie einen solch hochwertigen, schönen und praktischen Boden. Die genaue Beschichtungsart ist Ihnen selbst überlassen. Möchten Sie die Steine spüren, so verwenden Sie lediglich das Bindemittel, um den Halt zu gewährleisten. Sollen die Steine lediglich der Optik dienen und unter einer glatten Oberfläche verschwinden, so greifen Sie zusätzlich zu unserem Porenfüller. Diesen bieten wir sowohl für Innen- als auch für Außen- und Nassbereiche (z.B. Duschkabinen) an. Damit werden die Steine unter einer transparenten Oberfläche versiegelt, sodass Sie nicht mehr spürbar sind. Die Versiegelung kann anschließend mit Glasperlen versehen werden, um eine Rutschgefahr zu mindern (bzw. auszuschließen). All diese Produkte können Sie jederzeit bei uns erwerben, um die besten Resultate zu erzielen.

1. Der Boden wird grundiert (optional)

Der vorbehandelte Boden sollte frei von Rissen sein. Sollten Sie die Risse mit einer Spachtelmaße o.ä. entfernt haben, muss der Boden vor der Beschichtung grundiert werden. Die Grundierung wird in Form von Stamm- und Härterkomponente geliefert. Erst bei Verrührung dieser beiden Komponenten in einem separaten Behälter entsteht das fertige Produkt, welches mittels einer speziellen, fuselfreien Rolle aufgetragen wird. Ein Anstrich ist dabei völlig ausreichend. Dadurch wird Ihrem Boden die Saugfähigkeit genommen, sodass die Bodenbeschichtung hervorragend angebracht werden kann.

2. Das zweikomponentige Bindemittel wird verrührt

Die beiden Komponenten des Bindemittels (Harz und Härter) werden zunächst im Eimer verrührt. Es sollte immer jeweils nur 1,5kg des Bindemittels gleichzeitig angerührt werden. Die Rührdauer sollte ca. 2 Minuten betragen und das Rührwerk sollte nicht zu schnell eingestellt werden. 

3. Das Marmorkies wird mit dem Bindemittel verrührt

Anschließend sollte in den Eimer mit dem verrührten 1,5kg Bindemittel umgehend 25kg Marmorkies (ein Sack) reingeschüttet werden. Das Marmorkies sollte sofort gründlich mit dem Bindemittel verrührt werden (nicht länger als zwei Minuten), sodass die Steine weitestgehend von dem Bindemittel umhüllt sind. 

4. Die Steine werden auf den Boden geschüttet und verteilt

Nachdem das Marmorkies mit dem Bindemittel verrührt ist, wird es auf den Boden geschüttet und anschließend mittels Kelle gleichmäßig verteilt. Dabei sollte darauf geachtet werden, die Schicht dünn zu halten, um möglichst viel Fläche abzudecken.

5. Die Poren werden mittels zusätzlichem Bindemittel gefüllt (optional)

Sollte das Marmorkies im Außenbereich verlegt werden, empfehlen wir eine zusätzliche Versiegelung der Poren mit ca. 1kg pro Quadratmeter. Dadurch werden die Poren etwas gefüllt, damit sich in diesen kein Moos und keine Feuchtigkeit ansammelt. Die Steine sind dennoch an der Oberfläche spührbar. 

Sollte eine vollständige Fülliung der Poren gewünscht sein, muss ca. 3kg Versiegelung pro Quadratmeter über die Steine gegossen werden. Dadurch werden die Poren vollständig gefüllt und sind nicht mehr spührbar.